Teil 3

Über was schreiben wir heute? Etwa über Schiedsrichter? Nein, sicher nicht! Die Herren in schwarz-weiss haben es ohnehin schon schwer genug, da wollen wir nicht naserümpfend und besserwissend dastehen und mit dem Finger auf besagte Spezies zeigen.

Abseits ist, wenn der Schiedsrichter pfeift. Und es ist kein Abseits, wenn nicht gepfiffen wird – unabhängig davon, ob sich ein Spieler meterweit im gegnerischen Drittel befindet oder nicht… aber halt, ich wollte doch nichts über Schiris schreiben!

Über was dann? Über Landshuter Zottelbären? Über Frisuren, mir denen man jede -wirklich jede!- Frau rumkriegt? Zumindest wenn wir heute das Jahr 1984 schreiben würden. Es ist aber lobenswert, dass die mehr und mehr vom Aussterben bedrohte Art der VoKuHilas in Niederbayern liebevoll gepflegt wird und deshalb so zahlreich gedeiht.

Oder schreiben wir über Alex „Sandy“ Moger (Wie kommt eigentlich ein Bär von Mann zu so einem Spitznamen?)? Beide Tore gegen Landshut geschossen, ebenso das eminent wichtige 3:3 in Bietigheim. Moger kann getrost als MVP (most valuable player – für unsere nicht englischsprechenden Freunde) des Wochenendes bezeichnet werden. Nach seiner schweren Hüft-OP scheint es nun langsam aufwärts zu gehen – wünschen wir ihm, dass er vor weiteren Verletzungen verschont bleibt!

Sechs Punkte gegen zwei Spitzenteams geholt – über 1000 Wild Wings Fans feiern in Bietigheim – die Tabellenführung in greifbarer Nähe – dazu zwei Niederlagen für die Mannschaft aus dem Breisgau – kann ein Wochenende für den bekennenden SERC-Fan überhaupt besser laufen?

Darüber würde es sich lohnen zu schreiben, aber manchmal ist es besser, sich zurückzulehnen, im Schein einer Kerze einen tiefen Schluck aus dem Glas mit SingleMalt-Whiskey zu nehmen, eine Cohiba anzuzünden, und voll der stillen Freude auf die Videotext-Tabelle zu blicken und zu schweigen. Das Leben ist schön.

farinho

farinho

Mag Eishockey und Musik | Bloggt seit 2004

Schreibe einen Kommentar