#Tunnelgate

Gestern habe ich etwas gelernt: es gibt auch in Autobahn-Tunnels Stromausfall.
Aber was tun, wenn der Gegner deshalb im Stau steht und das Spiel erst mit zweistündiger Verspätung angepfiffen werden kann? Na klar: man twittert.

Genau das haben die Hamburg Freezers und die Schwenninger Wild Wings gestern getan. Hier die Zusammenfassung.

Es begann ganz harmlos mit einem Infotweet der Freezers:

Zuerst reagierten die Wild Wings amüsiert

Doch schon bald machte man sich doch Gedanken

Die Antwort war niederschmetternd

Die Wild Wings waren um konstruktive Lösungen bemüht

Doch plötzlich entspannte sich die Lage auf Schwenniger Seite merklich

Während die Freezers nun ihrerseits etwas nervös wurden

Woraufhin die Wild Wings ihre Hilfe anboten

Zwischendurch schalteten sich die Adler aus Mannheim ein

Schließlich ging es doch weiter

Die Reaktionen liessen natürlich nicht lange auf sich warten:

farinho

farinho

Mag Eishockey und Musik | Bloggt seit 2004

Schreibe einen Kommentar