Brend – Rosseck – Martinskapelle

Brend – Rosseck – Martinskapelle

Die erste Runde, die ich mit meinem Herrchen und Frauchen unternommen habe, war strenggenommen nur ein Testlauf. Und was eignet sich da besser als die Furtwanger-Sonntagnachmittags-Standardrunde. Ich musste schließlich erstmal sehen, ob die beiden den Herausforderungen einer Schwarzwald-Wanderung überhaupt gewachsen sind 🙂

Also ging es vom Brendturm, dem Wahrzeichen des Furtwanger Hausbergs (1148m) über die von der Frühlingssonne verwöhnte Rosseck, von wo es auch immer wieder tolle Ausblicke ins Simonswälder Tal gibt, bis zur Martinskapelle. Im dortigen Restaurant Kolmenhof gönnten sich die beiden natürlich erstmal eine ausgiebige Stärkung mit Kässpätzle und Bier. Ich brauche sicher nicht zu erwähnen, dass ich davon nichts abbekommen habe… Es ist ein Hundeleben… grummelgrummel

Nach einem kurzen Abstecher an die Donauquelle – die selbstverständlich in Furtwangen und nicht in oft fälschlicherweise behauptet Donaueschingen liegt – ging es dann auf den Rückweg, der an den mächtigen und absolut sehenswerten Güntherfelsen vorbeiführt. Wer eine kleine Kletterpartie wagen will oder einfach nur über die schiere Größe der Felsbrocken staunen will ist hier genau richtig.

Kurz darauf erreicht man schon wieder den Brendturm. Herausforderung bestanden, alle hatten Spass und die nächste Tour kann kommen

wuff!

Brend-Rosseck-Martinskapelle
Navidad

Navidad

Shitzu-Dame | Wurde an Weihnachten auf Fuerteventura geboren | Lebt seit 2013 im Schwarzwald | Liebt Wandern. Und Pizza #wuff