#ElectionDay

Puh, darauf erstmal einen Schnaps. Börps. Jetzt gehts schon wieder. Naja fast. Da geht man abends ins Bett und nach dem Aufstehen ist die Welt eine andere. Ich will mich gar nicht in feingeistigen oder ausgefeilten Analysen ergehen. Das können andere viel besser. Ich will auch nicht alle US-Bürger pauschal als dumm bezeichnen. Auch wenn es schwer fällt. Die Menschen sind einfach anfällig für einfache Antworten auf schwierige Fragen. Und je komplexer die Welt wird, je enger alles zusammenhängt, desto hilfloser und verängstigter fühlen sich viele Menschen. Da brauch man gar nicht über den großen Teich blicken. In Europa läuft es nicht anders. Siehe Brexit, siehe Front National, siehe Pegida. Alles Symptome der selben Krankheit. Die Furcht hat Macht. Logik und rationale Argumente können sie nicht in Zaum halten. Wir sollten uns also hüten auf die Amerikaner herab zu blicken und zu spotten. Denn: wenn die AfD nur einen charismatischen (nein ich erspare euch dieses Wortspiel) Führer Kandidaten hätte, anstatt diesen vollbepfosteten Ganzkörperstümper, so würde sie 2017 wohl in Deutschland den Bundeskanzler stellen. Weltweit spalten sich Gesellschaften in alt und jung, in arm und reich. Und die Digitalisierung wird diese Spaltung beschleunigen. Und die Abgehängten artikulieren sich lauter und lauter und die Begünstigten sind zu satt und zu faul dagegen aufzustehen. Was lernen wir also daraus: die Politik muss  endlich Konzepte finden, die gespaltenen Gesellschaften wieder näher zueinander zu bringen. Das ist schwerer gesagt als getan. Keine Frage. Denn sonst steuern wir geradewegs in den globalen Abgrund. Jedem halbwegs Interessierten sei die Geschichte der Weimarer Republik ans Herz gelegt. Wenn die (gefühlte) Mehrheit der Bevölkerung den Staat ablehnt, dann ist schnell Schicht im Schacht. Projiziert auf die Bundesrepublik müssen die brennenden Themen Rente, Migration und (digitale) Arbeit endlich angepackt werden anstatt dieses jahrelangen, elenden Gestümpers, bei dem jeder nur auf seine Wahlklientel schielt. Ansonsten wird die Welt als nächstes im September 2017 fassungslos auf Deutschland blicken und sich fragen wie das passieren konnte.

Ähnliche Einträge